Zum Inhalt springen
Startseite » Hatha Yoga – Übungen und Vorteile

Hatha Yoga – Übungen und Vorteile

Frau führt eine Yoga Übung aus

Wir zeigen euch hier ein paar einfache Hatha Übungen zum mitmachen, damit ihr noch mehr Lust auf Yoga bekommt 🙂

Hatha Yoga zeigt euch Stück für Stück die Grundlagen des Yogas. Anhand eines visuellen Elements (Bild oder Video) zeigen wir euch heute, wie die einzelnen Übungen ausgeführt werden und anschließend gehen wir auf die Vorteile der Übungen ein. Viel Spaß beim Lesen und Ausführen.

Ablauf einer typischen Hatha Yoga Session

Ein Durchlauf dauert zwischen 75min und 90min. Der Aufbau besteht aus 5 Elementen:

  • Meditation
  • Atemübungen (Pranayama)
  • Aufwärm- und Vorbereitungsübungen
  • Körperübungen (Asanas)
  • Tiefenentspannung

10 verschiedene Hatha Übungen

Folgende Übungen werden häufig beim Hatha Yoga ausgeführt.

Schulterstand

Schulterstand als klassische Übung beim Hatha Yoga

Der Schulterstand trägt zur Regeneration deines Körpers bei. Das Gefühl der Harmonie wird dadurch im Körper gesteigert. Durch die Dehnung der Halswirbelsäule und die Stimulation der Schilddrüse wird das Nervensystem beruhigt. Diese Übung fördert Ruhe und Ausgeglichenheit.

Bogen

Frau führt die Bogen Übung aus

Der Bogen stärkt euren Rücken, gibt euch Selbstvertrauen und öffnet eure Herzen 😉
Diese Übung stärkt vor allem die Rücken- und Gesäßmsukulatur. Der Brustkorb öffnet sich und das Sonnengeflecht (auch bekannt als Solarplexus) wird aktiviert durch die Dehnung und Gewichtsverlagerung auf den Bauch.
Diese Übung ist auch besonders wohltuend für die Wirbelsäule und sorgt zusätzlich für eine Art Massage der Bauchorgane. Bei Rheuma und Magen-Darm-Krankheiten kann diese Übung helfen. Durch das Ausüben des Bogens kann unter anderem auch die Verdauung angeregt werden, was somit auch bei der Fettreduktion helfen kann. Zusätzlich können dadurch Blutstauungen im Bauchbereich gelöst werden.

Vorwärtsbeuge

Vorwärtsbeuge als beliebte Übung im Hatha Yoga

Diese Übung steht für Hingabe und Entwicklung von Geduld. Diese Übung ist besonders anregend für die Bauchorgane z. B. für die Nieren, Die Leber und die Bauchspeicheldrüse. Sozusagen Harmonie für die Verdauung und Anregung der Abwehrkräfte 😉
Selbst wenn sich eine Erkältung anbahnt, kann diese Übung helfen, wenn ihr sie für 10-15min ausführt. Zusätzlich ist diese Übung auch perfekt für Diabetiker.
Eure Wirbelsäule wird elastisch, Kniesehnen und -muskeln (Oberschenkelbeuger/ Wadenmuskeln) werden flexibler.

Pflug

Harmonisieren und ausgleichend, dafür steht diese Übung. Sie kann helfen, zur inneren Mitte zu kommen. Aber auch für das Einleiten von Veränderung und die Wirkung geduldig abzuwarten. Rücken und Beinmuskulatur werden gedehnt, Flexibilität wird geschaffen und gehalten. Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich können gelöst werden. Sogar die Schilddrüsenfunktion kann normalisiert werden. Die Bauchorgane bekommen eine sanfte Massage.

Dreieck

Dreiecks Übung ausgeführt von einer Frau

Dehnt deine seitliche Rumpfmuskulatur und öffnet deine Flanken. Diese Übung wirkt äußerst harmonisierend. Die komplette Körperseite wird gedehnt unter anderem auch die Beininnenseiten. Der seitliche Brustkorb sowie die Hüfte werden geöffnet und die Organe werden sanft massiert. Stärkung der Rumpfmuskulatur und Mobilisierung der Wirbelsäule. Das Dreieck steht auch dafür sich für Neues zu öffnen und einen anderen Blickwinkel zu bekommen.

Fisch

Fisch Yoga Übung

Diese Übung gibt euch ein Gefühl der Freiheit und öffnet eure Herzen. Emotionale Spannungen können gelöst werden. Hilfreich bei verspannten Schulter- und Rückenmuskeln. Dehnung der Brustmuskulatur und Stärkung der oberen Rückenmuskulatur. Dadurch ist diese Übung besonders hilfreich gegen einen Rundrücken.

Diese Übungen gibt es übrigens auch in zwei Varianten. Einmal in der Ausführung als Beginner und einmal für Fortgeschrittene.
Für Beginner:

Und im nachfolgenden die Übung für Fortgeschrittene:

Kobra

Hatha Yoga Übung Namens Kobra

Diese Übung wirkt energetisch sehr aktivieren, gibt euch das Gefühl der Freiheit und Offenheit. Die Rückenmuskeln werden gestärkt und das Herz wird geöffnet. Der Sanfte Druck auf den Bauch wirkt gegen Verstopfungen. Die Kobra befreit von Furcht und gibt neues Selbstbewusstsein.

Heuschrecke

Die Heuschrecke sorgt für eine Stärkung der Rückenmuskulatur, sowie für eine Stärkung des Willens. Diese Übung hilft euch bei eurem Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein. Durch den Druck auf den Bauch wird die Funktion auf den Darm reguliert. Leber, Bauchspeicheldrüse und Nieren werden sanft massiert. Die Rücken und Gesäßmuskeln werden gestärkt.

Drehsitz

Drehsitz als beliebte Hatha Yoga Übung

Diese Übung trägt zur Flexibilität der Wirbelsäule bei und stärkt dabei euren Geist. Das Nervensystem wird harmonisiert und die inneren Organe sanft massiert. Diese Übung hilft nervöses Leiden zu heilen, sowie den Körper bei Regenerations- und Entgiftungsprozessen zu unterstützen. Hilfreich bei Stressabbau, da diese Übung beruhigend und harmonisierend wird. Dadurch werden auch die Nerven gestärkt. Auch wenn äußere Umstände sich ändern, könnt ihr durch diese Übung im Gleichgewicht bleiben und die innere Haltung aufrechterhalten.

Rückenentspannungslage

Rückenentspannungslage als Abschlussübung

Die Meisten Yoga-Serien werden mit dieser Übung beendet. Da diese Übung zur Tiefenentspannung beiträgt.  Der Körper ist hier voll kommen entspannt, Reize der Außenwelt werden nicht beachtet und man ist komplett im hier und jetzt, sozusagen komplett in und bei sich. Stresshormone werden abgebaut und Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet. Anspannungen lösen sich, der Kreislauf kommt zur Ruhe. Diese Übung kann auch bei Stress bedingten Krankheiten wie Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Magenprobleme und Verdauungsprobleme vorbeugend helfen. Man sagt, dass diese Übung auch zur Unterstützung des Heilungsprozesses von Erkältungskrankheiten und Stoffwechselstörungen beitragen kann. Führt man diese Übung 10-15min am Tag aus, kann diese dabei helfen, verbrauchte Energien wieder zurückzubringen.

Abschließende Worte

Ein paar Worte noch zum Abschluss. Wie ihr seht, ist Yoga sowohl bei körperlichen als auch bei seelischen Blockaden äußerst hilfreich. Probiert die Übungen gerne mal aus und berichtet uns über eure Erfahrungen. Wir hoffen, euer Interesse für Hatha Yoga geweckt zu haben und wünschen euch viel Spaß und eine gute Entspannung 🙂

Schau auch gerne bei unserem Beitrag zu Ashthanga Yoga vorbei. Diese Yoga Art wird auch als die Königsdisziplin bezeichnet.

Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Hatha Yoga – Übungen und Vorteile“

  1. Pingback: Bikram Yoga/ Hot Yoga - Karma Korb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert